Phoenix Alternative Models Modenschau

PROTEOR ist stolz darauf, einer der Partner der Haute-Couture-Show Phœnix Alternative Models zu sein, die dazu beiträgt, die Vorurteile gegenüber amputierten Frauen abzubauen.

Für den Stylisten Fabio Porliod ist es kein Problem, ein Couture-Stück mit einer Prothese zu verbinden. “Es ist nicht anders als ein Kleidungsstück für eine nicht behinderte Person. Ich unterstütze gerne Dinge, die mir am Herzen liegen. Mein Bestreben ist es nicht, die Prothese zu verstecken, sondern sie hervorzuheben. Und sogar mit ihm als Accessoire zu spielen, das man aufpeppen kann, zum Beispiel mit Spitze”.

Die Kleider von Fabio verschönern uns, ohne uns zu verstecken”, fügt Fabienne Pelosse hinzu. Also keine langen Ärmel für einen Armamputierten. Wenn die Menschen uns als schön ansehen, werden sie nicht sehen, was uns fehlt.

Bei dieser zweiten Auflage (die erste fand 2019 statt) spielten siebzehn amputierte Franzosen und Italiener am Mittwoch, den 29. September, in der Institution Nationale des Invalides einen Tag lang Models.

Wir möchten Sophie Loubet danken, die sich der Herausforderung gestellt hat, mit unserer zukünftigen Prothese, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Verteidigungsministerium entwickelt wurde, zu modellieren.

Sie war in der Lage, Weiblichkeit, Schönheit und Anmut mit einem prächtigen Gang auch in hohen Absätzen (sogar “ultrahoch”) zu verkörpern. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Wir möchten dem gesamten Team des Vereins Phoenix Alternatives für die Organisation dieser schönen Veranstaltung danken, die dazu beiträgt, die Mentalität und die Art und Weise, wie Menschen andere betrachten, zu verändern.