Allux II

ALLUX II ist ein hydraulisches polyzentrisches Prothesenkniegelenk mit Mikroprozessor

Das polyzentrische Design (4 Achsen) des Prothesenkniegelenks ALLUS II verleiht ihm eine natürliche geometrische Stabilität beim Strecken und sorgt für den einfachen Schrittwechsel.

Diese auf das Design zurückzuführende Stabilität eignet sich für Patienten mit mittlerer bis hoher Aktivität. Das Prothesenkniegelenk richtet sich weiterhin an hüft- oder knieexartikulierte Amputierte.

Unabhängig vom Beugewinkel des Knies, steuert die aktive Dämpfung des ALLUX II alle Etappen der Standphase, um das Hinabsteigen von Hängen und Treppen mit Leichtigkeit zu bewältigen.

Die neue Ausführung des ALLUX steht für:

Eine einfache Verwendung

Ein speziell geschulter Orthopädietechniker kann das ALLUX II schnell und einfach über ein Smartphone mit Bluetooth-Funktion einstellen und programmieren.  

Der Patient kann ebenfalls ganz einfach selbst den Betriebsmodus wechseln und den Akkuladestand über sein Smartphone überprüfen.

Mehr Zuverlässigkeit

Durch die neuen Nadellager des ALLUX II sorgt die Prothese jetzt für ein flüssigeres Gangbild und eine höhere Wasserbeständigkeit.

Mehr Flexibilität

Mit einem maximalen Beugewinkel von 180° (anstatt 155°) bietet das ALLUX II mehr Bewegungsfreiheit als alle anderen Prothesenkniegelenke mit Mikroprozessor des Marktes.

Die bessere Verwaltung der Schwungphase

Der über den Mikroprozessor gesteuerte Hydraulikzylinder sorgt für eine lockere Schwungphase und passt sich allen Gehgeschwindigkeiten an. Die polyzentrische Geometrie des ALLUX II sowie die neuen Nadellager sorgen für ein noch flüssigeres und natürlicheres Gangbild.

Einen einfachen Schrittwechsel (erhöhte Zehenfreiheit)

Der über den Mikroprozessor gesteuerte Hydraulikzylinder sorgt für eine lockere Schwungphase und passt sich allen Gehgeschwindigkeiten an. Die polyzentrische Geometrie des ALLUX II sowie die neuen Nadellager sorgen für ein noch flüssigeres und natürlicheres Gangbild.

Mehr Sicherheit

Das ALLUX II überwacht kontinuierlich die Position und Bewegungen des Kniegelenks, um bei Bedarf sofort einzugreifen. Wenn die Prothese während der Schwungphase beispielsweise auf ein Hindernis stößt, erfasst dies das Kniegelenk und erhöht umgehend den hydraulischen Widerstand, um das Versagen der Prothese zu verhindern.

Die Vorbeugung des Kniegelenks

Die Einstellung des Beugewiderstands des Kniegelenks sorgt für mehr Sicherheit an Hängen und auf Treppen. Die Patienten werden besonders den Komfort und die polyzentrische Geometrie der Prothese schätzen.

Eine ausgezeichnete Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit des ALLUX II beträgt etwa 4 Tage (5.000 Schritte). Jeder Akku kann in nur 3 Stunden geladen werden, wobei ein zweiter Akku im Lieferumfang enthalten ist.

Eine diskrete Optik im Sitzen

In der sitzenden Position nimmt das 4-Achsen-Kniegelenk vor allem bei Patienten mit langem Stumpf und knieexartikulierter Amputation eine natürlichere Position ein.

Der größte Beugewinkel aller Kniegelenke mit Mikroprozessor

Das ALLUX II bietet einen Kniebeugewinkel von 180° (gegen 155° des ALLUX), was die Werte der anderen Kniegelenke mit Mikroprozessor des Marktes weit überschreitet. Diese erhöhte Bewegungsfreiheit ist ideal beim Fahrradfahren, erleichtert das Hinknien sowie das Anziehen von Schuhen.

Die Sicherheitsverriegelung

Im gebeugten, belasteten und bewegungslosen Zustand über eine bestimmte Dauer (1 bis 3 Sekunden), wird das Kniegelenk automatisch blockiert, bis es wieder gestreckt wird. Das ALLUX II verfügt über eine bessere Sicherheitsverriegelung, die die Blockierung des Kniegelenks dem Anwender durch eine Vibration meldet.

5 vorprogrammierte Modi per Smartphone zugänglich

Der Anwender kann mit einem Smartphone mit Bluetooth-Funktion ganz einfach zwischen den fünf vorprogrammierten Modi wählen, um das Prothesenkniegelenk der jeweiligen Aktivität und Umgebung anpassen zu können. Die Anwender haben die Wahl zwischen dem freien Modus, unterschiedlichen Verriegelungspositionen und zusätzlichen Gangmodi, um das Prothesenkniegelenk ALLUX II über die App ganz nach Bedarf anzupassen.

Neue Bluetooth-Funktion

Die Programmierung und Einstellung des Prothesenkniegelenks können ganz einfach und sicher per Bluetooth und ein iOS- oder Android-Smartphone geschehen.

Technische Merkmale

Fotos/Video

Rechtliche Hinweise:
Das vom Unternehmen NABTESCO hergestellte und vom Unternehmen PROTEOR vertriebene Prothesenkniegelenk ALLUX II wurde für amputierte Personen entwickelt. Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Medizinprodukt der Klasse 1 mit CE-Kennzeichnung, das den Ansprüchen der Verordnung (EU) 2017/745 gerecht wird. Bitte lesen Sie vor der Verwendung die Gebrauchsanleitung aufmerksam durch. Ihr Orthopädietechniker berät Sie gerne.